gleitsichtgläser

blickwinkel.optik

lexikon - gleitsichtgläser
agb
etwas theorie zu gleitsichtgläsern wir werden oft gefragt, wie eigentlich die qualitäts- und preisunterschiede bei gleitsichtgläsern zustandekommen. anhand der grafiken können sie die schärfenbereiche der unterschiedlichen glastypen erkennen:
gleitsichtglas - standard gleitsichtglas - komfort gleitsichtglas - premium
standard diese gleitsichtgläser sind technisch gesehen etwas älter. sie sind günstig, haben jedoch optische nachteile. fern-, zwischen- und lesebereich sind in der abbildung scharf dargestellt. blicken sie jedoch seitlich an diesen zonen vorbei, wird das bild schnell unscharf.
komfort technisch ca. drei bis fünf jahre alt, bieten ihnen diese gleitsichtgläser ein komfortables sehen in allen bereichen, wobei die zwischenentfernung (z. b. am pc) noch leichte einschränkungen hat. diese gläser gibt es in verschiedenen varianten, z. b. auch für ganz schmale brillenfassungen. komfortgleitsichtgläser bieten ihnen gutes sehen mit hervorragendem preis/leistungsverhältnis.
premium technisch auf dem neuesten stand. zur berechnung dieser top-gleitsichtgläser werden wesentlich mehr individuelle daten des trägers erfasst als bei der fertigung der oberen glastypen. hochmoderne schleiftechnologie ermöglicht so eine maßanfertigung für ihre augen. alle sehbereiche sind komfortabel und ausgewogen, die gewöhnungsphase ist kurz oder sogar spontanverträglich. diesen glastypen gibt es in vielen ausführungen und natürlich auch selbsttönend. das beste gleitsichtglas für hohe sehansprüche!